Altkleidersammlung

Das DRK Uetersen arbeitet mit einem zertifizierten Verwertungsbetrieb gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz zusammen und verfügt somit über die erforderlichen Genehmigungen zum Sammeln von Altkleidern. Die Sammlungen sind gemeinnützig und gem. § 18 Kreislaufwirtschaftsgesetz dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume unter der Nummer 12-014 angezeigt.

Kleidercontainer

Für die laufende Annahme finden Sie bei uns auf der Hofeinfahrt zwischen Albert-Schweitzer-Haus und Fahrzeughalle im J.-H.-Fehrs-Weg Sammelbehälter, in die Sie Altkleiderbeutel einwerfen können – wenn auch vielleicht nicht unbedingt dann, wenn andere Leute schlafen. Gesammelt werden paarweise zusammen gebundene Schuhe und Bekleidung aller Art und Qualität, sofern sie in Tüten gepackt ist. Dass auf dem Hof auch die Mülltonnen der Hausbewohner stehen, bedeutet nicht, dass dort auch Abfälle öffentlich entsorgt werden können.

Die Kleidercontainer werden regelmäßig geleert. Der Sammelerlös kommt direkt direkt unserem Ortsverein Uetersen und damit der Arbeit vor Ort zugute.

Sehr gut erhaltene Kleidung, die ohne weitere Behandlung verwendbar ist, nimmt auch gern unsere Kleiderkammer während der Öffnungszeiten entgegen.

Straßensammlung

Das Einsammeln von Kleiderspenden, in der Regel im Frühjahr jeden Jahres, gehört zu den eher anspruchslosen Aufgaben der gemischten Bereitschaft. Daher ist es gleichermaßen bei Neulingen und Helfern im gesetzteren Alter beliebt.

Nach dem Abholen der LKWs oder Anhänger, die uns freundlicherweise von einigen ortsansässigen Firmen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, beginnt der Sammeltag mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend geht es dann auf die Piste. Im Laufe des Tages werden alle Straßen der Rosenstadt abgefahren – wenigstens fast alle. Sackgassen ohne Wendemöglichkeit meiden wir schon mal, da freuen wir uns um so mehr, wenn die Säcke gut sichtbar hingestellt wurden.

Ach ja, die Säcke: Mit denen erlebt man auch so seine Überraschungen. Während der klassische Altkleiderbeutel des DRK eine erstaunliche Festigkeit hat, führt das schwungvolle Werfen von zweckentfremdeten gelben Wertstoffsäcken eigentlich regelmäßig zur großflächigen Streuung des Textilmaterials.


Die gesammelte Bekleidung wird dann in der Regel an der Waage in der Deichstraße auf LKWs umgeladen, wobei Uetersen Anlaufpunkt aller umliegenden Gemeinden ist. Von dort erfolgt der Transport durch Fremdfirmen zu den Sortierstellen. Für die Helfer des DRK endet die Sammlung meist gegen Mittag.

In Uetersen werden an einem solchen Tag zwischen 600 und 800 Beutel Textilien gesammelt. Durch die mittlerweile starke Aktivität gewerblicher Sammler, die ihren Sammeltermin gern drei Tage vor unseren legen, schwankt das Ergebnis stark. Verwendet wird die Bekleidung unter anderem zur Katastrophenhilfe, hauptsächlich aber dient sie dem Verkauf und mit ihrem Erlös der Finanzierung unserer vielfältigen Aufgaben.

Nüchtern betrachtet ist der Ertrag bei wenigen Cent pro Kilo jedoch mittlerweile so gering, dass abzüglich Frühstücksverpflegung und Fahrzeugbetankung kaum noch ein Überschuss für den Ortsverein übrig bleibt. Seit einigen Jahren wird die Sammlung daher in Eigenregie durch einen Zusammenschluss einiger Ortsvereine in Marsch und Geest unter Federführung des Ortsvereins Heist durchgeführt.

Den aktuellen Termin der diesjährigen Altkleidersammlung in Uetersen finden Sie in unserer Terminübersicht.