Sanitätsdienste

Sanitätsdienst Sanitätsdienst – Foto: DRK Uetersen

Unsere Hauptaufgabe: Sanitätsdienste

Die Durchführung von Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen aller Art ist unsere Hauptaufgabe. Die Termine werden grundsätzlich mit Sanitätshelfern und ggf. einem Rettungssanitäter besetzt. In der Regel werden zwei oder drei Helfer eingesetzt, bei Bedarf auch mehr. Die begrenzte Helferzahl unserer kleinen Bereitschaft gibt dabei die Rahmenbedingungen vor:

 

Wir benötigen ausreichend Vorlaufzeit. Die anstehenden Termine werden auf unseren zweimal monatlich stattfindenden Dienstabenden verteilt, und viele Veranstaltungen sind bereits Monate im Voraus reserviert. Vier Wochen vorher anzufragen kann daher bereits knapp sein. Denn wenn wir Ihren Dienst nicht besetzen können und absagen müssen, benötigen auch Sie noch Zeit zum Disponieren.

Wir sind berufstätig und machen “das DRK” ehrenamtlich. Es können daher nur Termine abends oder am Wochenende angenommen werden.

Wir können in der Regel keine zwei Dienste parallel übernehmen, denn wir haben nur eine sehr begrenzte Anzahl Helfer. An manchen Sommerwochenenden häufen sich die Veranstaltungen in der Region, so dass fast alle Aktiven im Einsatz sind. So etwas lässt sich aber nicht drei Wochenenden hintereinander verantworten. Abermals gilt – wer rechtzeitig anfragt, hat die besten Chancen.

Wir bearbeiten jede Anfrage individuell und können nicht automatisch „gebucht“ werden. Je nach Anforderungen und Möglichkeiten entscheiden wir, ob wir eine Aufgabe übernehmen können. Selbst engagierte Rotkreuzhelfer haben mal Urlaub, müssen am Wochenende die Fenster streichen und möchten vielleicht an die Nordsee oder in ihrer Freizeit einfach nur für ihre Familie da sein.

Wir finanzieren unsere Ausstattung durch Einnahmen aus Sanitätsdiensten. Allein durch die Vorhaltung und Benutzung der Fahrzeuge entstehen dem Ortsverein Kosten, auch wenn unsere Tätigkeit ehrenamtlich erfolgt. Je nach Art, Umfang und Dauer einer Veranstaltung werden meist 80,- bis 250,- € angesetzt, bei mehrtägigen oder besonders brisanten Terminen auch mehr. Stellen sie sich einfach vor, wie eine Handwerkerrechnung aussehen würde, wenn Sie drei Mann einen ganzen Tag im Hause hätten. Und wie erst Ihre Wohnung …

Bei Einsätzen, die sich über mehrere Stunden erstrecken, erwarten wir eine angemessene Verpflegung unserer Helfer und nichtalkoholische Getränke.

Verbindliche Auskünfte zu Sanitätsdiensten, Terminen, Durchführung und Entgelten gibt allein unsere Bereitschaftsleitung.

Anfrage Sanitätsdienst

  • Zuständigkeitsbereich: Uetersen, Tornesch, Neuendeich, Groß Nordende, Heidgraben, Moorrege, Heist, Haselau, Haseldorf
  • Anfrage über Bereitschaftsleiter:
    Florian Schlüter, Tel.: 0152- 33917738
    oder Stellvertreter:
    Ann Kathrin Honerlah, Tel.: 0176 / 92359902
    Phil Löhr, Tel.: 0171 / 6825297
  • Auch über E-Mail unter sandienst(Replace this parenthesis with the @ sign)drk-uetersen.de
  • Vorlaufzeit mindestens 1 Monat
  • Kosten je nach Umfang
  • freie Verpflegung für die Helfer